6 Minuten
beamtenserviceAdmin
22 Sep. 2021
Concordia Private Krankenversicherung – Eine gute Wahl für Beamte?
Was leistet die Private Krankenversicherung der Concordia für Beamte und Beamtenanwärter? Ein Überblick über die Tarife sowie die Vor- und Nachteile der PKV.
Concordia Krankenversicherung: Bewertung der Beamtentarife

Nicht jeder hat bei der Suche nach einer Privaten Krankenversicherung direkt die Concordia auf dem Schirm. Unter den unzähligen Tarifen für Beamte fällt es schwer, die wirklich guten Versicherungsgesellschaften für den Öffentlichen Dienst herauszufiltern. Doch gerade für Beamte kann sich eine Versicherung beim richtigen Anbieter (im wahrsten Sinne) auszahlen. Im Folgenden ein paar Fakten zur Privaten Krankenversicherung der Concordia sowie unsere Erfahrungen mit der Versicherungs-AG.

Als unabhängige Versicherungsexperten kennen wir nicht nur alle Beamten- und Beihilfe-Tarife der privaten Krankenversicherung, sondern haben jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit den verschiedenen Versicherungsgesellschaften. Wünschen Sie sich einen neutralen Vergleich, sprechen Sie uns jederzeit an.

 

Die PKV der Concordia im Test: Bewertung der Testergebnisse

Die Private Krankenversicherung der Concordia schneidet in Testberichten – wie alle anderen Gesellschaften auch – sehr unterschiedlich ab: Mal ist sie Testsieger, mal sind die Ergebnisse „befriedigend“. Aber wie kann das sein? Um die Ergebnisse einordnen zu können, sollte man sich zuerst fragen: Wer sind die Auftraggeber hinter dem Test und welche Kriterien fließen in die Testergebnisse ein – etwa die wirtschaftliche Stärke der Versicherungsgesellschaft? Eher unwichtig für die Versicherten solange die Beiträge stabil bleiben. Bedeutender dagegen: Wie werden die Ergebnisse des Tests gewichtet? In manchen Vergleichen werden Preise und Qualität der Leistungen prozentual anders gewichtet als der Service und die Abwicklung im Schadensfall.

Die größte Krux bei den gängigen PKV-Testberichten: Hier wird ermittelt, welcher Private Krankenversicherer das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Doch in der Regel werden nur Grund-, Standard- und Topschutz der PKV-Tarife verglichen. Oft im Test nicht berücksichtigt werden Beamtentarife, die sogenannten B-Tarife. Was nützt Ihnen als Beamter oder Beamtin also ein Testsieger, bei dessen Bewertung keine Beihilfe- und Ergänzungstarife miteingeflossen sind? Das gleiche gilt für Storno- und Beschwerdequoten, die verallgemeinert werden und keinen Rückschluss auf die Kundenzufriedenheit einzelner Tarifgruppen schließen lassen. Aber: Die Concordia wurde erst kürzlich von „Focus Money“ mit dem Siegel „Höchste Kundenzufriedenheit“ ausgezeichnet – ein sehr wichtiges Indiz für die Qualität einer Versicherung.

PKV für Beamte: Die Grundtarife der Concordia

Die Private Krankenversicherung der Concordia setzt auf den Grundtarif BV für Beamte, welcher mit Ergänzungstarifen bedarfsgerecht aufgestockt werden kann. Der Grundtarif wird – je nach Beihilfeanspruch – geteilt in die Bausteine BV30 und BV 20. Beide zusammen tragen die verbleibenden 50 Prozent eines Beamten mit 50-prozentigem Beihilfeanspruch. Beamte mit einem Beihilfesatz von 70 Prozent (z.B. in Pension oder bei zwei Kindern) erhalten dagegen nur den Tarifbaustein BV30, da dieser genügt, um die Restkosten abzusichern.

Im Grundtarif BV enthalten sind bereits:

1. Ambulante Leistungen

  • Behandlungen durch Ärzte und Heilpraktiker
  • Verschreibungspflichtige Arzneimittel
  • Hilfsmittel mit offenem Hilfsmittelkatalog
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Psychotherapie bis zu 50 Sitzungen ohne vorherige Genehmigung

2. Stationäre Leistungen

  • Freie Krankenhauswahl
  • Zweibettzimmer
  • Freie Arztwahl bis zum Höchstsatz
  • Krankenhaustagegeld bei Verzicht auf Wahlleistungen
  • Anschlussheilbehandlungen

3. Zahnärztliche Leistungen

  • Zahnersatz und Kieferorthopädie
  • Professionelle Zahnreinigung zu 100%
  • Zahnbehandlungen (inkl. Inlays und Onlays)

In dem Tarif der Pflegepflichtversicherung (PVB) sind Kosten der ambulanten und stationären Pflege enthalten. Der Grad der Pflegebedürftigkeit entscheidet über die Höhe der Leistungen.

Vorteile der Privaten Krankenversicherung der Concordia

Im Vergleich zu vielen anderen großen Krankenversicherern deckt bereits der Grundtarif für Beamte viele sehr wichtige Leistungen ab. Besonders hervorzuheben sind bei der Concordia jedoch die Ergänzungstarife, die alle Leistungslücken der Beihilfe decken – denn die ist das größte „Problem“ der Versicherten. Beihilfevorschriften werden alle drei bis vier Jahre geändert, die Beihilfe kürzt regelmäßig Leistungen oder streicht einige sogar komplett. Reicht der Kunde schließlich eine Rechnung mit Posten ein, die nicht (mehr) beihilfefähig sind, werden diese auch nicht erstattet.

Wichtig: Die einzelnen Versicherungsgesellschaften unterscheiden sich vor allem in ihren Beihilfeergänzungstarifen. Deswegen sollten Sie bei der Wahl Ihrer Privaten Krankenversicherung unbedingt auf die Konditionen der Ergänzungs- und Zusatztarife achten. Nur diese machen eine 100%ige Erstattung Ihrer Kosten möglich.

Die Vorteile der Concordia auf einen Blick:

  • Der offene Hilfsmittelkatalog, bei dem es keine festgelegte Begrenzung (z.B. bei Gehhilfen, Hörgeräten, Prothesen oder Rollstühlen) bei den zu erstattenden Summen gibt. Ab einem Betrag von 2000 Euro muss die Genehmigung des Versicherers eingeholt werden.
  • Die freie Arzt- und Facharztwahl (ambulant) OHNE vorherige Überweisung.
  • Die volle Übernahme der professionellen Zahnreinigung zweimal jährlich.
  • 100 % Übernahme der Leistungskürzungen im Bereich Zahn wie Zahnbehandlung und Zahnersatz.
  • Diverse Beihilfeergänzungstarife, die z.B. bei Vorsorgeuntersuchungen, Heilpraktiker und Heilmitteln, Hilfsmitteln, ambulanter Psychotherapie oder ambulanten Transportkosten leisten.
  • Sehhilfen werden jedes Jahr je nach Tarifstufen bis zu 625,- Euro (mit dem Ergänzungstarif AZSH) übernommen.
  • Ambulante Kuren werden je nach Tarifbaustein bis zu 90€ am Tag erstattet.
  • Stationäre Kuren werden je nach Tarifstufe bis zu 180€ übernommen.
Wie steht es um die Beitragsstabilität der Concordia?

Die Tatsache, dass die Concordia Krankenversicherungs-AG eine kleine Gesellschaft ist, verleitet einige zu der Annahme, dass ihre Wirtschaftskraft schnell abfallen kann, sollten überdurchschnittlich viele Versicherte stark erkranken. Das ist natürlich Unsinn. Einerseits hat jede PKV einen Rückversicherer – in diesem Fall ist es die Hannoversche. Andererseits gehört die Concordia zu den restriktivsten Gesellschaften in Deutschland, die sehr genau darauf achtet, wen sie versichert. Bei kleinen Vorerkrankungen wird ein Wagnisausgleich, also ein Risikozuschlag berechnet. Das kann man kritisch sehen, doch als unabhängige Makler wissen wir, dass der Versicherer sich dadurch kein Risikogeschäft einkauft und somit nicht jährlich die Beiträge anpassen muss.

Durch die konservative Annahmepolitik schützt die Concordia ihre Versicherten also vor starken Beitragserhöhungen. Vor allem große Anbieter, die mit niedrigen Einstiegspreisen locken oder schwere Vorerkrankungen versichern, müssen ihre Leistungsausgaben so regelmäßig ausgleichen.

 

Nachteil: In zwei Bundesländern bietet die Concordia keine Beamtentarife an

In Bremen und Hessen gelten besondere Beihilfe-Regelungen (beispielsweise steigt der Anspruch in diesen Bundesländern mit jedem Kind um 5 Prozent). Da die Private Krankenversicherung für Beamte jedoch nur die Bausteine BV30 und BV20 beinhaltet, bietet die Concordia in Bremen und Hessen keine Beamtentarife an. Bedenken Sie bei der Wahl Ihrer PKV also auch immer einen möglichen Umzug oder eine zukünftige Versetzung in ein anderes Bundesland.

Aber: Bestandskunden, die in eines der beiden Bundesländer versetzt werden, werden nicht zur Kündigung „gezwungen“. Die Concordia Krankenversicherungs-AG bietet in diesen Fällen einen Versicherungsschutz an, der sich möglichst nah an dem eigentlichen Absicherungsbedarf orientiert. Gegebenenfalls entsteht dadurch eine Überversicherung.

Was leisten die Ergänzungstarife der Concordia?

Leider nimmt die Beihilfe immer wieder Leistungskürzungen vor, zum Beispiel bei der Übernahme oder Erstattung von Sehhilfen oder bei zahnärztlichen Behandlungen. Außerdem trägt die Beihilfe nicht in allen Bundesländern die Kosten für Chefarztbehandlungen oder Zweibettzimmer. Diese Leistungslücken können nur Beihilfeergänzungstarife auffangen. Die Concordia Krankenversicherung bietet neben den oben genannten Grundtarifen BV und PVB verschiedene Bausteine an, mit denen sich Beamte ergänzend gegen Zuzahlungen absichern können:

  • Tarif BV Plus: Stationäre Behandlung beim Privatarzt und Arzthonorare bei ambulanten Operationen oberhalb der Gebührenordnung, Kurtagegeld (75 € ambulant bzw. 150 € stationär pro Tag) und den Krankentransport aus dem Ausland.
  • Tarif BVE: 100 Prozent Restkostenerstattung für Zahnersatz, Labor- und Materialkosten, Hilfsmittel, Sehhilfen, Heilbehandlungen, psychotherapeutische Behandlungen (ohne vorherige Genehmigung und bei medizinischer Notwendigkeit ohne zeitliche Begrenzung), Kurtagegeld (15 € ambulant bzw. 30 € stationär)
  • Tarif KHT: Krankenhaustagegeld inklusive Kinderbetreuung, Haushaltshilfen, Fahrtkosten Angehöriger etc.
  • Tarif SZB: Zweibettzimmer, Spezialisten- oder Chefarztbehandlung, Krankenhaustagegeld (10 € pro Tag), „Rooming-In“ für Kinder bis 14 (25 € für die Unterbringung der Begleitperson)
  • Tarif BVS: Einbettzimmer oder alternativ Krankenhaustagegeld (25 € pro Tag), „Rooming-In“ für Kinder bis 14 (25 € für die Unterbringung der Begleitperson)

Tarif BVZ: Ein besonderes Angebot für Beamtenanwärter
Der Tarif BVZ der Concordia richtet sich gesondert an Beamtenanwärter und übernimmt 100 Prozent der Material- und Laborkosten sowie der professionellen Zahnreinigung. Zusätzlich ist ein Optionsrecht enthalten, das bei einer Verbeamtung (innerhalb von zwei Monaten) einen Wechsel in einen der anderen Ergänzungstarife OHNE erneute Gesundheitsprüfung garantiert.

Die Zusatztarife der Concordia

Neben den bereits genannten Ergänzungstarifen bietet die Concordia zusätzlich folgende Zusatztarife an, die Ihren Versicherungsschutz individuell aufwerten:

  • Natur (AZN): 80% bzw. maximal 1.500 im Jahr für Heilpraktiker, Naturheilverfahren oder Osteopathie
  • Sehen + Hören (AZSH): 100% Erstattung bzw. maximal 350 € in zwei Jahren für Sehhilfen, Operationen zur Korrektur der Sehschärfe (maximal 750 € je Auge) und 80% der Kosten für Hörgeräte
  • Prävention (AZP): Vorsorgeuntersuchungen, Schutzimpfungen, Präventionsmaßnahmen wie 120 € jährlich für z.B. Ernährungskurse, Raucherentwöhnung, Entspannungsverfahren, Fitnessstudio, Sportvereine etc.

Wichtig: Welcher Zusatz- oder Ergänzungstarif für Sie sinnvoll ist, hängt von Ihrer speziellen Beihilfeverordnung und Ihren individuellen Bedürfnissen ab. Wir empfehlen Ihnen gerne die besten Optionen um Ihre Restkosten so gut und günstig wie möglich abzusichern.

 

Was kostet eine PKV für Beamte bei der Concordia?

Die monatlichen Beiträge einer Privaten Krankenversicherung setzen sich aus den gewählten Leistungen, dem Eintrittsalter und dem individuellen Gesundheitszustand des Versicherten zusammen. Daher lassen sich für keine Versicherungsgesellschaft allgemeingültige Aussagen zu den Beitragskosten treffen. Hier ein Musterbeispiel:

Beitragsberechnung für eine Musterkundin

  • 35 Jahre
  • 50 % beihilfeberechtigt
  • keine Pflegeversicherungsnachlässe
Beamtenvollversicherung BV 20 67,67 €
Beamtenvollversicherung BV 30 142,11 €
Ergänzungsversicherung BV Plus 14,05 €
Beihilfeergänzungstarif BVE 13,89 €
Pflegepflichtversicherung PVB 31,54 €
Tarifbeitrag: 269,26 €
Gesetzlicher Zuschlag 10% BV30 14,21 €
Gesetzlicher Zuschlag 10% BV PLUS 1,41 €
Gesetzlicher Zuschlag 10% BVE 1,39 €
Gesetzlicher Zuschlag: 17,01 €
Tarifbeitrag: 269,26 €
Gesetzlicher Zuschlag: 17,01 €
Gesamtbeitrag Versicherungsschutz monatlich: 286,27 €
Zahlen und Fakten zur Concordia Versicherung

Die Concordia ist seit über 150 Jahren auf dem Versicherungsmarkt vertreten und hat ihren Firmensitz in Hannover. Die Concordia Krankenversicherungs-AG wurde 1988 gegründet und gehört somit zu den jüngeren Anbietern. Sie beschäftigt gut 1.250 Mitarbeiter und bietet alle Versicherungssparten für Beihilfe-Empfänger, Arbeitnehmer, Selbstständige, Privatkunden und Gewerbe an. Die Versicherungsgesellschaft gehört zu den größten deutschen Versicherern, ist auf dem Gebiet der Privaten Krankenversicherer im Vergleich zu den Marktführern aber eher klein.

Fazit: Unsere Bewertung der Privaten Krankenversicherung der Concordia

Die Concordia gehört zwar zu den kleineren Gesellschaften – diese Tatsache sollte aber niemanden davon abhalten, sich mit dem Unternehmen einmal genauer zu befassen. Da Sie mit einer Privaten Krankenversicherung das wichtigste Gut – Ihre Gesundheit – absichern, sollte die Wahl mit Sorgfalt getroffen werden. Idealerweise begleitet ein Versicherer Sie ein Leben lang und ist somit ein bedeutender Faktor für eine gute Altersvorsorge.

Die PKV der Concordia kann mit einem hochwertigen Leistungspaket im Grundtarif, flexiblen Bausteinen und Beitragsstabilität punkten. Ob diese Leistungen zu Ihren Bedürfnissen sowie zu Ihren privaten und beruflichen Anforderungen passen, können wir gemeinsam herausfinden. Gerne vergleichen wir kostenlos die besten Beamtenversicherer für Sie.

Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil!

Wünschen Sie weitere Informationen oder haben Sie sich bereits für die Concordia Krankenversicherung entschieden? Schicken Sie uns Ihre Anfrage über unser Kontaktformular und wir bereiten die Antragsunterlagen für Sie vor.

Ihr Vorteil bei uns: Wir stehen Ihnen auch nach Abschluss kostenlos beratend zu Seite – sei es beim Ausfüllen der Beihilfeanträge, bei den Gesundheitsfragen oder bei Uneinigkeiten mit Ihrer Gesellschaft.

Wir sind Ihr Spezialist für Beamtenversicherungen

Sie möchten sich über die verschiedenen privaten Versicherungen für Beamte informieren oder interessieren sich für den Abschluss einer konkreten Privatversicherung? Nehmen Sie telefonisch, per Mail oder direkt über unsere Website Kontakt zu uns auf.

Unser Service ist für alle Beamten, Beamtenanwärter und Referendare selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns am Herzen – hierfür garantieren wir mit einer Datenverschlüsselung bei der Übermittlung über unser Online-Formular sowie mit der Zusage, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.

  • Kostenlos und unverbindlich vergleichen
  • Schutz Ihrer Daten durch Verschlüsselung, keine Datenweitergabe
  • Der Service ist für alle Beamten, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!



    Rufen Sie uns an