Beamtenservice
7 Apr. 2022
Debeka Dienstunfähigkeitsversicherung – Erfahrungen und Bewertungen

Die Debeka ist einer der größten Beamtenversicherer in Deutschland. Sie bietet neben der Privaten Krankenversicherung verschiedene Tarife für Dienstunfähigkeitsversicherungen (DU) an. Genau genommen handelt es sich dabei um eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) mit Dienstunfähigkeitsklausel für Beamte.

Dienstunfähigkeitsklausel: Berufsunfähig ist nicht gleich dienstunfähig

Beide Begriffe meinen im weitesten Sinne zwar den gleichen Zustand, unterscheiden sich aber in ihrer Definition: Die Dienstunfähigkeit wird durch den Dienstherrn, also den Arbeitgeber des Beamten bestimmt. Die Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die Versicherungsbedingungen nach der Definition der Versicherungsgesellschaft erfüllt sind. Diese können jedoch in entscheidenden Punkten voneinander abweichen.

So kann es sein, dass du als Beamter/in von deinem Dienstherrn wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt wirst, deine Berufsunfähigkeitsversicherung aber nicht zahlen will. Deswegen ist es für Beamte erforderlich, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung eine Dienstunfähigkeitsklausel beinhaltet.

Spezielle DU-Klausel

Einige Versicherungsgesellschaften bieten außerdem eine „spezielle Dienstunfähigkeitsklausel“ für besondere Berufsgruppen an. In der Regel richten sich die spezielle DU an Vollzugsbeamte (Polizei, Bundespolizei) und Feuerwehrbeamte, die spezielle Anforderungen erfüllen müssen. Die spezielle Dienstunfähigkeit leistet, wenn der oder die Beamte/in spezielle Aufgaben des Dienstes aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben kann – z.B. die ordnungsgemäße Handhabung einer Dienstwaffe.

Auch die Debeka bietet in ihren Bedingungen mit der „beschränkten Dienstunfähigkeit“ eine spezielle DU an. Allerdings werden hier – unter bestimmten Umständen – die Leistungen für Beamte auf Widerruf und Beamte auf Probe nur für die Dauer von sechs Jahren gewährt.

Wie gut ist die Debeka Dienstunfähigkeitsversicherung?

Die Debeka wird als Versicherungsgesellschaft auf dem Finanzmarkt als sehr solide bewertet. Das liegt vor allem an ihrer Marktführerschaft, also ihrer wirtschaftlichen Stärke. Die hat natürlich keinen Einfluss auf die Qualität der Dienstunfähigkeitsversicherungen. Die Bedingungen der Dienstunfähigkeitsversicherung gehören zu den schlechteren im Marktvergleich. Die monatlichen Beiträge sind bei der Debeka – im Verhältnis zu anderen Gesellschaften ­– bei vergleichbarem Leistungskatalog relativ hoch.

Ein Pluspunkt ist, dass die Debeka ab 25% Berufsunfähigkeit leistet. Der Marktstandard liegt bei 50%. Allerdings gibt es dann auch nur 25% Leistung. Für 100% der Leistung musst du bereits zu 75% berufsunfähig sein. Auch bei der Leistungsquote der Debeka Dienstunfähigkeitsversicherung von 79,53 Prozent* ist noch Luft nach oben. Dieser Wert beschreibt das Verhältnis der bewilligten Rentenzahlungen im Verhältnis zu den beantragten. Zum Vergleich: Die DBV kann bei ihrer Dienstunfähigkeitsversicherung mit 84,38 Prozent eine deutlich bessere Leistungsquote aufweisen.

Ein weiterer Minuspunkt: Bei der Debeka gibt es keine erweiterte „Nachversicherungsgarantie“. Beamte können ihren Versicherungsschutz also nicht nachträglich erhöhen, ohne eine erneute Gesundheitsprüfung durchführen zu müssen. Das gilt ebenso für einen möglichen beruflichen Wechsel in die Privatwirtschaft (mehr dazu unten).

*Annahme-, Leistungs- und Prozessquote, Werte verifiziert durch die MORGEN & MORGEN GmbH, Stand 14.09.2020
Dienstunfähigkeitsversicherung bei der Debeka oder DBV?

Debeka oder DBV – Welche Versicherung ist die bessere? Eine Frage, die wir von Beamtenanwärtern oft gestellt bekommen. Bei Freunden, unter Kollegen, aber auch in Internetforen scheinen die beiden Versicherungsgesellschaften von Beamten am häufigsten und am besten bewertet zu sein. Wir als unabhängige Marktkenner sind uns hier allerdings einig: Weder die Debeka noch die DBV können allgemeingültig als „die Beste“ bewertet werden. Um die ideale (und günstigste) Dienstunfähigkeitsversicherung für dich zu finden, sind folgende Kriterien entscheidend:

  • Eintrittsalter
  • Geschlecht
  • Gesundheitliche Vorgeschichte
  • Risikoeinstufung
  • Beamtenstatus
  • Beruf
  • Höhe der vereinbarten Leistung
  • Tarifgestaltung mit Zusatzvereinbarungen

Gerne stellen wir dir einen kostenlosen Vergleich von Debeka, DBV und anderen guten Versicherern zusammen.

Ist eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte sinnvoll?

Ohne jeglichen Zweifel: Ja! Ob nun bei der Debeka oder bei einer anderen Gesellschaft – eine Dienstunfähigkeitsversicherung für Beamte ist die wichtigste Vorsorge, um im Fall einer Berufsunfähigkeit nicht am Existenzminimum leben zu müssen. Die Dienstunfähigkeitsversicherung zahlt dir eine monatlich vereinbarte Rente, um deinen Lebensstandard halten zu können.

Sei es durch einen Unfall oder eine Krankheit: Für Beamte bestehen die gleichen Risiken, ihren Job aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr ausüben zu können. Bei einigen Beamtenberufen werden diese sogar noch höher geschätzt: Bei Lehrerinnen und Lehrer besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für psychische Erkrankungen wie Depressionen oder Burnout. Aber auch Polizeibeamte, Vollzugsbeamte und Soldaten gelten aufgrund der einsatzbedingten Verletzungen in Bezug auf eine Dienstunfähigkeit als stärker gefährdet.

Rund ein Viertel der Beamten scheidet gesundheitsbedingt vor der Pension aus dem Berufsleben aus. Das heißt aber auch: Von einem Tag auf den anderen fällt die finanzielle Lebensgrundlage weg. Als Beamte/r zahlst du nicht in die Gesetzliche Rentenversicherung ein, du bekommst also keine Erwerbsminderungsrente. Zwar soll im Fall der Dienstunfähigkeit dein Dienstherr durch das „Ruhegehalt“ deine Versorgung sicherstellen – das bekommst du aber erst NACH der Verbeamtung und MINDESTENS fünf Dienstjahren. Danach steigen die Ansprüche erst mit fortschreitendem Dienstalter. Kurz:

Beamte auf Widerruf und Beamte auf Probe haben bei Dienstunfähigkeit keine Versorgungsansprüche (Ausnahme: Beamte auf Probe bei Dienstunfall). Als junge/r Beamtin oder Beamter erhältst du nur eine geringe Mindestversorgung. Mit einer Dienstunfähigkeitsversicherung schützt du deinen Lebensstandard – deine Wohnung, deine Mobilität, deine monatliche Verpflegung.

Eine gute und vollständige Dienstunfähigkeitsklausel leistet also nicht nur bei Ruhestandsversetzung, sondern auch bei einer Entlassung wegen Dienstunfähigkeit.

Was kostet eine Dienstunfähigkeitsversicherung bei der Debeka?

Auch für die Höhe der monatlichen Beiträge bei der Debeka gibt es keine allgemeingültige Preisliste. Wie viel eine Dienstunfähigkeitsversicherung im Monat kostet, hängt immer von deinem Alter, deinem aktuellen Gesundheitszustand, deinem Berufsstand, deinem Freizeitverhalten, aber auch von deinen persönlichen Präferenzen ab. Möchtest du nur einen Basisschutz im Fall einer Berufsunfähigkeit oder das Rundum-Sorglos-Paket? In jedem Fall gilt aber: Je jünger du bei Versicherungsantritt bist, desto günstiger die Beiträge. Wir vergleichen dir gerne die besten Angebote, die zu deinem Lebensstandard passen.

Was passiert mit der DU, wenn ich aus dem Beamtenverhältnis ausscheide?

Solltest du von deinem Beamtenstatus in die freie Wirtschaft wechseln, musst du deine Dienstunfähigkeitsversicherung nicht kündigen. Denn jeder DU liegt immer eine BU – also eine Berufsunfähigkeitsversicherung – zugrunde. Deswegen solltest du auch unbedingt die Bedingungen des Versicherers bei Berufsunfähigkeit prüfen. Gerade junge Beamte sollten diesen Aspekt berücksichtigen: Denn wer weiß schon, was in 10 oder 20 Jahren sein wird? Vielleicht willst du dich beruflich noch einmal neu orientieren? Vielleicht bekommst du ein unschlagbares Jobangebot in der freien Wirtschaft oder entscheidest dich doch noch für das Familienunternehmen? Es gibt unendliche viele Gründe, warum Beamte (freiwillig!) ihr Beamtenverhältnis aufgeben und in die Privatwirtschaft wechseln.

Deswegen solltest du bei der Berufsunfähigkeitsversicherung darauf achten, dass

  • es beim Wechsel in die Privatwirtschaft erweiterte Nachversicherungsgarantien – also keine erneute Gesundheitsprüfung – gibt.
  • der Prognosezeitraum der BU nicht mehr als 6 Monate beträgt. Das bedeutet, dass die Berufsunfähigkeitsrente bereits ausgezahlt wird, wenn die Berufsunfähigkeit voraussichtlich mindestens ein halbes Jahr andauert. Zum Vergleich: Bei der Debeka beträgt dieser Prognosezeitraum 36 (!) Monate.
Und welche Vorteile bringt mir Beamtenservice?

Dein Vorteil bei uns: Wir haben uns nicht nur auf die Besonderheiten von Beamtenversicherungen spezialisiert, sondern beraten dich unabhängig, vollumfänglich und kostenfrei. Auch nach Abschluss entstehen dir null Kosten. Trotzdem stehen wir dir als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung, wenn es Probleme mit dem Versicherer gibt, du Fragen oder Änderungswünsche hast. Wir haben einen besonders guten Draht zu den Versicherern und kurze Wege – und holen so immer das Beste für dich heraus.

Wir sind Ihr Spezialist für Beamtenversicherungen

Sie möchten sich über die verschiedenen privaten Versicherungen für Beamte informieren oder interessieren sich für den Abschluss einer konkreten Privatversicherung? Nehmen Sie telefonisch, per Mail oder direkt über unsere Website Kontakt zu uns auf.

Unser Service ist für alle Beamten, Beamtenanwärter und Referendare selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Der Schutz Ihrer persönlichen Daten liegt uns am Herzen – hierfür garantieren wir mit einer Datenverschlüsselung bei der Übermittlung über unser Online-Formular sowie mit der Zusage, dass wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergeben.

  • Kostenlos und unverbindlich vergleichen
  • Schutz Ihrer Daten durch Verschlüsselung, keine Datenweitergabe
  • Der Service ist für alle Beamten, Beamtenanwärter und Referendare kostenlos und unverbindlich!



    Rufen Sie uns an